E.G.S. Verein

Mahayagya, das Welfriedensgebet

Das Große Opfer:

Mantren zum Wohl der Menschheit

Abschlusszeremonie

Abschlusszeremonie

Mahayagya bedeutet “Großes Opfer”. Zum Wohl der Welt werden Mantren rezitiert, um den Namen des Herrn zu preisen. Hierdurch wird Energie erzeugt, die bei einer abschließenden Feuerzeremonie Gott als Opfer dargeboten wird. Sie kann von Ihm verstärkt und an Orte gelenkt werden, wo sie dringend gebraucht wird.

Das zentrale Mantra, das beim Mahayagya rezitiert wird, ist das “Om Namo Bhagavate Sai Nathaye“. Es bedeutet: “Ich verneige mich vor Dir, oh Gott, der Du uns Schutz und Führung gibst.”

Das Vertrauen und die Hingabe, die man mit dieser Rezitation ausdrückt, kann als Gottes Segen zu uns zurückfließen. Diese Gnade kennen wir von dem Jesuswort: “Mach einen Schritt auf mich zu und ich komme dir hundert entgegen.”

Wie Gottes Gnade durch das Gebet erlangt werden kann und wie Gott in das Weltgeschehen gnadenvoll eingreift, erzählt der Mythos von Shiva und Ganga:

ashram-shiva-murti_ashram-rishikesh_1600x706Shiva bändigt die Fluten des Ganges

Zu einer Zeit, als die Erde trocken und unbewohnbar war und es den Fluss Ganges noch nicht auf der Erde gab, betete König Bhagiratha tausend Jahre lang zu Shiva. Nach dieser Zeit erhöhte Shiva die Gebete des Königs und gab ihm einen Wunsch frei. Bhagiratha bat darum, die Göttin Ganga möge auf die Welt niederkommen und der Erde ihre Fruchtbarkeit schenken. Ganga erwiderte aber, dass dies unmöglich sei, da die gewaltigen Wassermassen der Ganga die Erde in ihren Grundfesten erschüttern und alles Leben ausöschen würde.

Shiva fing nun die herabstürzenden Wassermassen mit seinem Kopf auf und bändigte ihre Fluten, indem er sie durch sein aufgetürmtes Haar dämpfte. So verlor Ganga ihre zerstörerische Gewalt und strömte gemäßigt als Fluss Ganges vom Himalaya in die indische Ebene herab. So schenkt die Göttin Ganga seither den Menschen, Tieren und Pflanzen ihr lebensbringendes Nass.

Zur Vorgeschichte:

Erstes Mahayagya: Gurujis Großes Opfer 2005-06
Zweites Mahayagya: Mahayagya 2010-12


Mehr über das Mahayagya:

Feuerzeremonie: Verhinderung von Katastrophen
Anleitung zum Mahayagya
Aktuelle Aktionen zum Mahayagya


Print page

Cookies ermöglichen es uns, unsere Dienste anzubieten. Mit der Nutzung unserer Dienste akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Mehr Informationen